• HilEri Stiftung hilft syrischer Flüchtlingsfamilie
  • HilEri Stiftung hilft syrischer Flüchtlingsfamilie

Das syrische Ehepaar strandete nach einer 2 jährigen Flüchtlingsodyssee vor mehr als 2 Jahren mit ihren beiden Jungen (7 und 3 Jahre alt) in MG im Auffanglager Bockersend.

Die 29 jährige Mutter ist eine sehr nette, gastfreundliche junge Frau, die über ihr Leben hier sehr glücklich ist. Ihr Mann, in Syrien als Bauingenieur tätig; absolviert alle Deutschkurse, die notwendig sind, damit er möglichst bald hier arbeiten kann.

Der älteste Sohn hatte auf der Flucht Schulen in der Türkei und im Libanon besucht und war auf Grund der Flucht traumatisiert. Der älteste Sohn hatte auf der Flucht Schulen in der Türkei und im Libanon besucht und war auf Grund der Flucht traumatisiert. Er fand in einer Grundschule in Mönchengladbach zusammen mit seinem jüngeren Bruder langsam Anschluss. Anderthalb Jahre finanzierte die HilEri-Stiftung die Ganztagsbetreuung der beiden Söhne.

Mitte 2015 stand der 16 jähriger Neffe aus Syrien in T-Shirt, kurzer Hose und kaputten Schuhen vor der Tür: er war 18 Monate zu Fuß von Syrien über die Türkei und weiter auf dem Landweg geflohen. Einige Monate lebte er auf engem Raum bei der mittlerweile 6-köpfigen syrischen Familie. Anschließend fand er einen Platz in einer Wohngruppe für minderjährige unbegleitete Flüchtlinge.

Duiserpesch 6  -  D-41068 Mönchengladbach